Bedingungen & Garantie

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1  Vertragsgrundlage ist das BGB in der jeweils gültigen Fassung §2  Aufmaß- und Berechnungsgrundlage sind die einschlägigen DIN Vorschriften        (z.B.:  DIN 18363 und die DIN 18366) zu finden in der jeweils aktuellen Fassung       der VOB/ Teil C.       Auch wenn die VOB nicht grundsätzlich vereinbart wurde, werden also zur       Abrechnung die aktuellen DIN Vorschriften zu Rate gezogen (Begründung       unten).  Es gilt also stets:        Zusammenfassung:        Bei der Abrechnung ist die zu behandelnde Fläche zugrunde zu legen.        Öffnungen und Nischen unter 2,5 m² werden übermessen. Öffnungen und        Nischen über 2,5 m² werden von der zu behandelnden Fläche abgezogen.        Leibungen werden gesondert nach Längenmaß berechnet. Verschiedenartige        Aussparungen, auch wenn sie unmittelbar aneinander stoßen, werden nie als        ein zusammenhängender Abzug gerechnet.Über Eck reichende Aussparungen         (z.B. Fliesenspiegel) werden je begrenzendes Bauteil (Wand) gesondert        gerechnet.        Leisten, Sockelfliesen unter 10 cm Höhe werden übermessen.                Diese Auflistung beinhaltet die wichtigsten Aufmaßregeln. Die vollständige       Sammlung liegt in der VOB vor. Diese liegt zur Einsicht auch am Firmensitz in       Pohlheim aus.       Die Gründe dafür liegen im zusätzlichen Aufwand den z.B. Fenster und Türen        verursachen. Diese führen zu Zusatzarbeiten, die im günstigen Flächenpreis       nicht berücksichtigt werden, hierdurch dann aber abgegolten sind. §3  Unterlagen die für die Ausführung der Bauleistungen notwendig sind (z.B. über       bauliche Besonderheiten), sind uns unentgeltlich und rechtzeitig zur Verfügung       zu stellen. Dadurch können wichtige Aspekte bei der Planung rechtzeitig       erkannt und bedacht werden.       SERVICEPLUS: Sie profitieren von einer auf das Projekt abgestimmten                                 fachgerechten Ausführung. §4  Auf Verlangen sind in sich abgeschlossene Teile der Leistungen besonders       abzunehmen. Diese Teilabnahme macht Sinn, da Sie hier unsere fertig       erbrachten (Teil)-Leistungen vor Abschluss aller Arbeiten beurteilen können,       und wir Ihre evtl. vorhandenen Änderungswünsche noch berücksichtigen        können. Manche Leistungen (z.B. Dampfbremse) sind danach auch einfach       nicht mehr sichtbar, da sie durch Folgearbeiten (z.B. Trockenbauplatten)       verdeckt werden. §5  Rechnungen und Abschlagsrechnungen sind sofort nach Zugang fällig. Ein       Zahlungsverzug kann zur Wahrung der Fairness, das Abwarten der        Weiterarbeiten bis zum Zahlungseinganges zur Folge haben (--> Baustelle       ruht). §6  Die Angebotspreise sind Einheitspreise. Die Vergütung wird nach den       vertraglichen Einheitspreisen und den tatsächlich ausgeführten Leistungen       berechnet. Abgerechnet werden also nur die tatsächlich ausgeführten       Leistungen in den tatsächlich ausgeführten Massen. Dem Angebot zu Grunde       liegen (falls nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde), überschlägig       ermittelte Leistungsmengen. §7  Wurde für eine Leistung kein Preis vereinbart, erfolgt die Berechnung nach        Materialeinsatz und auf Stundenlohnbasis (aktuell 50,23 € + MwSt.)       SERVICEPLUS: Durch unsere minutengenaue Zeiterfassung profitieren Sie von                                 einer besonders kundenfreundlichen Art der Abrechnung. Duch                                 wegfallende Aufrundungen sparen Sie bares Geld §8  Gerichtsstand ist Gießen. §9   Aufgrund von Vorerfahrungen liegt es in unserem Ermessen, einzelne        Gespräche aufzuzeichen. §10 Wir behalten uns vor, bei Bestellung von Leistungen bei der SCHUFA Holding         AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, eine Auskunft einzuholen. Im Falle         nichtvertragsgemäßen Verhaltens (z. B. Nichtzahlung unbestrittener        Forderungen) übermitteln wir diese Informationen an die SCHUFA. Bis zur        endgültigen Abwicklung der Geschäftsbeziehung, insbesondere aber für die        Dauer einer Ratenzahlungsvereinbarung oder der Gewährung eines        Verfügungsrahmens, können wir hierüber ebenfalls Auskünfte erhalten.        Vertragspartner der SCHUFA sind vor allem Kreditinstitute sowie Kreditkarten-        und Leasinggesellschaften. Daneben erteilt die SCHUFA auch Auskünfte an        Handels-, Telekommunikations- und sonstige Unternehmen, die Leistungen        und Lieferungen gegen Kredit gewähren. Die vorgenannten Daten-        übermittlungen dürfen nach dem Bundesdatenschutzgesetz nur erfolgen,        soweit dies nach der Abwägung aller betroffenen Interessen zulässig ist.        Bei der Erteilung von Auskünften kann die SCHUFA ihren Vertragspartnern        ergänzend einen aus ihrem Datenbestand errechneten        Wahrscheinlichkeitswert zur Beurteilung des Kreditrisikos mitteilen (Score-         Verfahren).        Sie könnenAuskunft bei der SCHUFA über die Sie betreffenden gespeicherten        Daten erhalten. Weitere Informationen über das SCHUFA-Auskunfts- und        Score-Verfahren enthält ein Merkblatt, das auf Wunsch zur Verfügung gestellt        wird. Ebenso können sie sich über die SCHUFA im Internet unter        www.schufa.de informieren.        Die Service- Adresse der SCHUFA lautet:        SCHUFA Holding AG, Verbraucherservice, Postfach 5640, 30056 Hannover. §11 Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise als       unwirksam oder undurchführbar erweisen oder infolge Änderungen der       Gesetzgebung nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar       werden, bleiben die übrigen Vertragsbestimmungen und die Wirksamkeit des       Vertrages im Ganzen hiervon unberührt.

Garantie

Sie erhalten auf unsere Leistungen eine Garantie von fünf Jahren. Als Kunde unseres Innungsbetriebes profitieren Sie zudem von der Doppelten Sicherheit. Auch im Insolvenzfall sind Sie bis zur Höhe von 7500 € abgesichert, da wir für einen solchen Fall versichert sind. Sollten also Mängel auftreten, werden diese auch beseitigt.

Lieferung

Für Warenlieferungen gilt der Eigentumsvorbehalt. Die Ware bleibt im uneingebauten Zustand bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum unseres Fachbetriebes. Wir bieten Dienstleistungen an. Waren ohne die zugehörigen Malerarbeiten werden nicht vertrieben. Wenden Sie sich dazu bitte an die zuständigen Händler in Ihrer Region.  
Maler Mittelhessen | me. Matthias Demandt |  Kurt-Schumacher-Str. 4 | 35415 Pohlheim | Tel.: 06403 9799127 
                                                      Datenschutz                  Impressum
Maler Mittelhessen, Gießen, Pohlheim, Bad Nauheim, Marburg, Hungen Maler Mittelhessen, Gießen, Pohlheim, Bad Nauheim, Marburg, Hungen Start Aktionen Innen & Luxus Außen und Energie Weitere Dienste Das sind wir Kontakt AGB & Garantie Ausbildung AGB & Garantie

Bedingungen & Garantie

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1  Vertragsgrundlage ist das BGB in der jeweils gültigen Fassung §2  Aufmaß- und Berechnungsgrundlage sind die einschlägigen DIN Vorschriften        (z.B.:  DIN 18363 und die DIN 18366) zu finden in der jeweils aktuellen Fassung       der VOB/ Teil C.       Auch wenn die VOB nicht grundsätzlich vereinbart wurde, werden also zur       Abrechnung die aktuellen DIN Vorschriften zu Rate gezogen (Begründung       unten).  Es gilt also stets:        Zusammenfassung:        Bei der Abrechnung ist die zu behandelnde Fläche zugrunde zu legen.        Öffnungen und Nischen unter 2,5 m² werden übermessen. Öffnungen und        Nischen über 2,5 m² werden von der zu behandelnden Fläche abgezogen.        Leibungen werden gesondert nach Längenmaß berechnet. Verschiedenartige        Aussparungen, auch wenn sie unmittelbar aneinander stoßen, werden nie als        ein zusammenhängender Abzug gerechnet.Über Eck reichende Aussparungen         (z.B. Fliesenspiegel) werden je begrenzendes Bauteil (Wand) gesondert        gerechnet.        Leisten, Sockelfliesen unter 10 cm Höhe werden übermessen.                Diese Auflistung beinhaltet die wichtigsten Aufmaßregeln. Die vollständige       Sammlung liegt in der VOB vor. Diese liegt zur Einsicht auch am Firmensitz in       Pohlheim aus.       Die Gründe dafür liegen im zusätzlichen Aufwand den z.B. Fenster und Türen        verursachen. Diese führen zu Zusatzarbeiten, die im günstigen Flächenpreis       nicht berücksichtigt werden, hierdurch dann aber abgegolten sind. §3  Unterlagen die für die Ausführung der Bauleistungen notwendig sind (z.B. über       bauliche Besonderheiten), sind uns unentgeltlich und rechtzeitig zur Verfügung       zu stellen. Dadurch können wichtige Aspekte bei der Planung rechtzeitig       erkannt und bedacht werden.       SERVICEPLUS: Sie profitieren von einer auf das Projekt abgestimmten                                 fachgerechten Ausführung. §4  Auf Verlangen sind in sich abgeschlossene Teile der Leistungen besonders       abzunehmen. Diese Teilabnahme macht Sinn, da Sie hier unsere fertig       erbrachten (Teil)-Leistungen vor Abschluss aller Arbeiten beurteilen können,       und wir Ihre evtl. vorhandenen Änderungswünsche noch berücksichtigen        können. Manche Leistungen (z.B. Dampfbremse) sind danach auch einfach       nicht mehr sichtbar, da sie durch Folgearbeiten (z.B. Trockenbauplatten)       verdeckt werden. §5  Rechnungen und Abschlagsrechnungen sind sofort nach Zugang fällig. Ein       Zahlungsverzug kann zur Wahrung der Fairness, das Abwarten der        Weiterarbeiten bis zum Zahlungseinganges zur Folge haben (--> Baustelle       ruht). §6  Die Angebotspreise sind Einheitspreise. Die Vergütung wird nach den       vertraglichen Einheitspreisen und den tatsächlich ausgeführten Leistungen       berechnet. Abgerechnet werden also nur die tatsächlich ausgeführten       Leistungen in den tatsächlich ausgeführten Massen. Dem Angebot zu Grunde       liegen (falls nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde), überschlägig       ermittelte Leistungsmengen. §7  Wurde für eine Leistung kein Preis vereinbart, erfolgt die Berechnung nach        Materialeinsatz und auf Stundenlohnbasis (aktuell 50,23 € + MwSt.)       SERVICEPLUS: Durch unsere minutengenaue Zeiterfassung profitieren Sie von                                 einer besonders kundenfreundlichen Art der Abrechnung. Duch                                 wegfallende Aufrundungen sparen Sie bares Geld §8  Gerichtsstand ist Gießen. §9   Aufgrund von Vorerfahrungen liegt es in unserem Ermessen, einzelne        Gespräche aufzuzeichen. §10 Wir behalten uns vor, bei Bestellung von Leistungen bei der SCHUFA Holding         AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, eine Auskunft einzuholen. Im Falle         nichtvertragsgemäßen Verhaltens (z. B. Nichtzahlung unbestrittener        Forderungen) übermitteln wir diese Informationen an die SCHUFA. Bis zur        endgültigen Abwicklung der Geschäftsbeziehung, insbesondere aber für die        Dauer einer Ratenzahlungsvereinbarung oder der Gewährung eines        Verfügungsrahmens, können wir hierüber ebenfalls Auskünfte erhalten.        Vertragspartner der SCHUFA sind vor allem Kreditinstitute sowie Kreditkarten-        und Leasinggesellschaften. Daneben erteilt die SCHUFA auch Auskünfte an        Handels-, Telekommunikations- und sonstige Unternehmen, die Leistungen        und Lieferungen gegen Kredit gewähren. Die vorgenannten Daten-        übermittlungen dürfen nach dem Bundesdatenschutzgesetz nur erfolgen,        soweit dies nach der Abwägung aller betroffenen Interessen zulässig ist.        Bei der Erteilung von Auskünften kann die SCHUFA ihren Vertragspartnern        ergänzend einen aus ihrem Datenbestand errechneten        Wahrscheinlichkeitswert zur Beurteilung des Kreditrisikos mitteilen (Score-         Verfahren).        Sie könnenAuskunft bei der SCHUFA über die Sie betreffenden gespeicherten        Daten erhalten. Weitere Informationen über das SCHUFA-Auskunfts- und        Score-Verfahren enthält ein Merkblatt, das auf Wunsch zur Verfügung gestellt        wird. Ebenso können sie sich über die SCHUFA im Internet unter        www.schufa.de informieren.        Die Service- Adresse der SCHUFA lautet:        SCHUFA Holding AG, Verbraucherservice, Postfach 5640, 30056 Hannover. §11 Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise als       unwirksam oder undurchführbar erweisen oder infolge Änderungen der       Gesetzgebung nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar       werden, bleiben die übrigen Vertragsbestimmungen und die Wirksamkeit des       Vertrages im Ganzen hiervon unberührt.

Garantie

Sie erhalten auf unsere Leistungen eine Garantie von fünf Jahren. Als Kunde unseres Innungsbetriebes profitieren Sie zudem von der Doppelten Sicherheit. Auch im Insolvenzfall sind Sie bis zur Höhe von 7500 € abgesichert, da wir für einen solchen Fall versichert sind. Sollten also Mängel auftreten, werden diese auch beseitigt.

Lieferung

Für Warenlieferungen gilt der Eigentumsvorbehalt. Die Ware bleibt im uneingebauten Zustand bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum unseres Fachbetriebes. Wir bieten Dienstleistungen an. Waren ohne die zugehörigen Malerarbeiten werden nicht vertrieben. Wenden Sie sich dazu bitte an die zuständigen Händler in Ihrer Region.  
Maler Mittelhessen |  me. Matthias Demandt | Kurt-Schumacher-Str. 4 | 35415 Pohlheim | Tel.: 06403 9799127 
Maler Mittelhessen, Gießen, Pohlheim, Bad Nauheim, Marburg, Hungen
                                                              Datenschutz        Impressum
Maler Mittelhessen, Gießen, Pohlheim, Bad Nauheim, Marburg, Hungen Start Aktionen Innen und Luxus Außen und Energie Weitere Dienste Das sind wir Kontakt AGB & Garantie AGB & Garantie